Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Frankreich
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Spanien
  • Schweden
  • Polen
  • Dänemark

Zahnfleischbluten

Geschwollenes oder blutendes Zahnfleisch ist sehr häufig und muss frühzeitig behandelt werden, da dies Anzeichen für eine Gingivitis oder andere Zahnfleischerkrankungen sein können. Erfahren Sie mehr in unserem leicht verständlichen Ratgeber. 

Schöne Frau, die ihre Zähne vor einem Spiegel

Blutet Ihr Zahnfleisch manchmal ein wenig beim Zähneputzen oder bei der Anwendung von Zahnseide?
Wenn Sie anhaltend geschwollenes, rotes oder blutendes Zahnfleisch haben, ist es wichtig schnell zu handeln, da diese Symptome auf eine Gingivitis, die mildeste Form der Zahnfleischerkrankungen, hindeuten können.

Aber keine Sorge –Zahnfleischentzündungen sind in der Regel schnell und einfach zu behandeln.

 

Wie kann ich Zahnfleischbluten vermeiden?

Um das Zahnfleisch gesund zu halten, müssen Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch jeden Tag gut pflegen. Das bedeutet tägliches Zähneputzen und Anwenden von Zahnseide oder Zahnzwischenraumreiniger. Zudem sollten Sie sicherstellen, dass Sie jeden Teil Ihres Mundes gründlich reinigen: nicht nur die Zahnoberflächen, sondern auch die Zahnzwischenräume und den Bereich unter dem Zahnfleischrand.

Gehen Sie zweimal im Jahr zur Kontrolluntersuchung zu Ihrem Zahnarzt, da dieser bereits frühe Anzeichen von Gingivitis erkennen kann.

 

Was mache ich, wenn ich Zahnfleischbluten habe?

Wenn Sie Zahnfleischbluten haben, keine Panik! Das Beste, was Sie nun tun können, ist einen Termin mit Ihrem Zahnarzt zu vereinbaren. Dieser wird Ihnen dabei helfen, eine Lösung zu finden.

In der Zwischenzeit sollten Sie weiterhin Ihre normale Mundpflege-Routine durchführen. Sie sollten auf keinen Fall damit aufhören Ihre Zähne zu putzen und Ihre Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste zu reinigen. Wenn das Bürsten schmerzhaft ist, verwenden Sie eine extra weiche Zahnbürste .

Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber Frühe Anzeichen von Zahnfleischerkrankungen.

Finden Sie die perfekte GUM® Lösung bei Zahnfleischproblemen!

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite so interessant wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, sammeln und speichern wir Informationen über Ihre Nutzung dieser Seite. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Wenn Sie diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Webseite navigieren, akzeptieren Sie unsere Cookies im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie. 

Mehr erfahren