Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Frankreich
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Spanien
  • Polen

Mundtrockenheit

Sie leiden unter Mundtrockenheit oder möchten mehr über Xerostomie erfahren? Lassen Sie uns über die Ursachen, Symptome und Lösungen in unserem leicht verständlichen Ratgeber sprechen.

Platzhalter

Mundtrockenheit, auch bekannt als Xerostomie, ist zwar sehr häufig, aber es wird nur selten darüber gesprochen. Das Phänomen betrifft etwa einen von vier Erwachsenen, insbesondere Frauen, und mehr als die Hälfte der älteren Menschen.

Es ist wichtig Mundtrockenheit zu behandeln, da diese zu Problemen der Mundgesundheit, wie z. B.  Karies und Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut führen kann.

Was ist Mundtrockenheit?

Mundtrockenheit variiert von gelegentlichen Beschwerden bis hin zu schweren gesundheitlichen Problemen, welche einen großen Einfluss auf die Lebensqualität haben können.

In leichten Fällen, erleben die Betroffenen ein Durstgefühl und verspüren das Bedürfnis etwas zu trinken, Bonbons zu lutschen oder Lippenbalsam anzuwenden.

Im schlimmsten Fall kann Mundtrockenheit sogar den Geschmackssinn beeinflussen  und  Schwierigkeiten beim Essen, Kauen, Schlucken, Sprechen oder sogar beim Atmen verursachen. Zudem kann es zu Schlafstörungen oder zur Schlaflosigkeit kommen.

Was sind die Ursachen von Mundtrockenheit?

Es gibt viele Gründe, warum sich Mundtrockenheit entwickeln kann. Hier sind einige der häufigsten Faktoren aufgelistet.

Temporäre Ursachen:

  • Bestimmte Medikamente, darunter mehr als 1.800 häufig verschriebene Arzneimittel (z.B. Antidepressiva, Antihistaminika)
  • Hormonschwankungen
  • Mundatmung, anstelle von Nasenatmung
  • Rauchen
  • Stress
  • Angst
  • Depressionen
  • Bluthochdruck
  • Vitaminmangel
  • Dehydrierung

Langfristige Ursachen:

  • Alterung
  • Chronische Krankheiten (z.B. Diabetes, Sjögren Syndrom, Morbus Parkinson, rheumatoide Arthritis)
  • Erkrankung der Speicheldrüsen
  • Krebs
  • Kopf- und Nackenoperationenen, Radiotherapie

Was sind die Folgen von Mundtrockenheit?

Wenn Sie unter Mundtrockenheit leiden, haben Sie weniger Speichel. Speichel spielt jedoch eine Schlüsselrolle beim Schutz Ihres Mundes. Das verringerte Niveau dieses "Speichel Schutzes" kann zu folgenden Problemen führen:

  • Mundgeruch
  • Reizungen im Mund
  • Mundinfektionen
  • Schleimhautläsionen oder Aphthen
  • Karies
  • Zahnfleischbluten 
  • Zahnverlust

Das alles kann Ihre Lebensqualität stark beeinflussen. Neben Schmerzen und Beschwerden können sie auch Probleme beim Sprechen und/oder Essen haben und das Selbstbewustsein kann leiden. Soziale Kontakte werden vermieden, da die Unsicherheit zunimmt Mundgeruch zu haben.

Warum ist Speichel so wichtig?

Speichel ist wichtig! Er hält den Mund angenehm feucht und spielt zudem eine entscheidende Rolle dabei jeden Tag unsere Allgemeingesundheit und unser Wohlbefinden zu schützen.

Speichel bildet eine schützende Barriere gegen Keime, die über Ihren Mund in Ihren Körper gelangen könnten.

Seine anderen Aufgaben umfassen:

  • Schutz Ihres Mundes vor Aphthen, Wunden und den Auswirkungen von Druck (z. B. bei Prothesen)
  • Neutralisierung von Säuren, welche Zahnbelag und Karies verursachen
  • Beginn der Verdauung
  • Hilfe beim Kauen, Schlucken, Schmecken und sogar beim Sprechen
  • Schutz vor schädlichen Bakterien, Viren und Pilzen

Woran erkenne ich, ob ich unter Mundtrockenheit leide?

  • Nehmen Sie täglich ein oder mehrere Medikamente?
  • Haben Sie eingerissene Mundwinkel?
  • Brauchen Sie ständig etwas zu trinken?
  • Wachen Sie nachts mit einem trockenen Mund auf?
  • Haben Sie Schwierigkeiten beim Schlucken von trockenem Essen?
  • Leiden Sie unter Mundgeruch?
  • Leiden Sie regelmäßig unter oralen Erkrankungen wie Schleimhautläsionen oder Aphthen?
  • Leiden Sie an einer chronischen Krankheit (z.B. Diabetes, Sjögren Syndrom, rheumatoide Arthritis)?

Wenn Sie zwei oder mehrere dieser Fragen mit "Ja" beantwortet haben, könnten Sie unter Mundtrockenheit leiden.

Wie kann ich gegen Mundtrockenheit tun?

Um der Trockenheit in Ihrem Mund entgegenzuwirken müssen Sie Ihn zunächst regelmäßig und effektiv befeuchten. Zudem müssen Sie Lösungen zum Schutz Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches finden, die die natürlichen Vorteile des Speichels ersetzen.

Unsere innovativen GUM® HYDRAL™ Lösungen bieten die sofortige und lang anhaltende Linderung von Mundtrockenheit, während sie gleichzeitig den Mund vor den Schäden schützen, die die Trockenheit verursacht.

 

Entdecken Sie das GUM® HYDRAL™ Sortiment.

Finden Sie heraus, wie Sie Mundgeruch bekämpfen können.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Um dies zu erreichen, wir erinnern und Speichern von Informationen, wie Sie es verwenden. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer sitzen. Durch diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Website navigieren, willigen Sie in unsere Cookies auf diesem Gerät im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie, wenn Sie sie deaktiviert haben.

Mehr erfahren