Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • Vereinigtes Königreich
  • Belgien
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Spanien
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden
Kleines Kind lächelt mit den Milchzähnen

Wie viele Zähne haben wir? Weitere interessante Zahlen und Fakten über Zähne

Die Funktion unserer Zähne ist ein spannendes Thema sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Zähne nutzen wir zum Kauen und teilweise Knirschen wir auch damit. Milchzähne fallen in jungen Jahren aus, einige unserer bleibenden Zähne später auch. In diesen Lebensphasen stehen uns verschiedene Berufsgruppen (Zahnmedizin) zur Seite, die uns bei der Pflege unterstützen und sich um die Gesundheit unserer Zähne kümmern.

Was gibt es sonst noch über unsere Zähne zu wissen? Wie viele Zähne haben wir im Laufe unseres Lebens? Natürlich sind auch einige lustige und spannende Fakten mit dabei!

Alles über Zähne – Fakten für Kinder

Es ist wichtig, Kindern schon in jungen Jahren die richtige Mundhygiene beizubringen, um ihnen zu helfen, ihre Zähne vor Karies und Zahnausfall zu schützen. Aber die Zähne zu putzen, die Zahnzwischenräume zu reinigen oder zum Zahnarzt zu gehen, kann selbst für die engagiertesten Jugendlichen eher langweilig erscheinen.

Das Teilen interessanter Fakten über Zähne kann eine Möglichkeit sein, Kinder für die Mundpflege zu begeistern und ihnen die Wichtigkeit nahe zu bringen.

Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren sind besonders daran interessiert, mehr über den menschlichen Körper zu erfahren. Außerdem ist bei dieser Altersgruppe der Übergang von Milchzähnen zu den bleibenden Zähnen. Daher ist es auch eine wichtige Zeit, um Kindern langfristig eine gute Mundhygiene beizubringen.

Zähne in verschiedenen Lebensphasen

Die Anzahl, Größe, Anatomie und Funktion unserer Zähne verändert sich in jeder Lebensphase. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu kennen. So können wir die richtige Pflege aufrechterhalten, Probleme frühzeitig erkennen und die passenden Zahnpflegeprodukte für jede Entwicklungsphase verwenden.

Wann bekommen Babys den ersten Zahn?

Ob Du es glaubst oder nicht, einige Babys werden mit Zähnen geboren - dies ist jedoch nicht die Norm. Bei den meisten Babys brechen im Alter von 4 bis 12 Monaten die ersten Zähne durch (sie zahnen). Das Durchschnittsalter bei dem ersten Zahndurchbruch beträgt 6 Monate.

Wie viele Zähne haben Kinder?

In der Regel haben Kinder 20 Milchzähne (10 im Ober- und 10 im Unterkiefer), wenn sie 3 Jahre alt sind. Im Alter von 5 oder 6 Jahren beginnen die Milchzähne auszufallen, um Platz für die bleibenden Zähne zu schaffen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Milchzähne keine Pflege und Reinigung benötigen. Milchzähne sind wichtig als Platzhalter für die bleibenden Zähne.

Wie viele Zähne haben Erwachsene?

Die meisten Erwachsenen haben zwischen 28 und 32 Zähne – 14 bis 16 jeweils im Ober- und Unterkiefer. Dazu gehören 8 Schneidezähne, 4 Eckzähne, 8 Prämolaren oder kleine Backenzähne und 8 bis 12 Backenzähne (je nachdem ob die Weisheitszähne vorhanden sind). Die bleibenden Zähne sollten dann ein Leben lang halten – daher sollten diese sehr gut gepflegt werden.

Woraus bestehen Zähne?

Alle Zähne bestehen aus drei Schichten: dem Zahnschmelz, dem Dentin und der Pulpa (Zahnnerv).

Der Zahnschmelz ist die äußerste Schicht, die aus Hydroxylapatit-Kristallen besteht. Apatit besteht vor allem aus Kalzium und Phosphor.

Dentin bildet die mittlere Schicht, die aus einem dichten Geflecht von Kollagenfasern besteht, in das Kalziumsalze in Form von Hydroxylapatit eingelagert sind. Der Mineralisationsgrad ist hoch und beträgt rund 70%. Im Gegensatz zum Zahnschmelz ist Dentin ein lebendes Gewebe.

Die Pulpa (Zahnnerv) ist die innerste Schicht des Zahnes, die sich unter anderem aus Bindegewebe, Nervenfasern und Blutgefäßen zusammensetzt. Wenn sich die Pulpa infiziert oder entzündet, kann dies zur Entfernung (Wurzelkanalbehandlung) dieses Weichgewebes führen.

Sind Zähne die stärkste Struktur in unserem Körper?

Ja, Zähne sind härter und stabiler als unsere Knochen: Zahnschmelz ist die härteste Substanz im Körper.

Der Zahnschmelz besteht aus 96% mineralischem Kalziumphosphat und ist daher langlebig und so gebaut, dass er einen Druck standhalten kann, der der Gewichtskraft von ca 100 Kilogramm entspricht.

9 überraschende Fakten über Zähne

Möchtest Du mehr über Deine Zähne erfahren? Hier sind einige weitere interessante Zahnfakten:

  1. Der wertvollste Zahn gehörte Sir Isaac Newton – im Wert von 35.700 US-Dollar in der heutigen Währung.
  2. Es wird geschätzt, dass 3 von 4 britischen Erwachsenen mindestens eine Zahnextraktion hatten.
  3. Menschen, die jeden Tag 3 oder mehr zuckerhaltige Getränke trinken, haben über 60% mehr Karies als diejenigen, die weniger als ein süßes Getränk pro Tag trinken.
  4. Zahnschmelz ist die einzige Substanz im Körper, die sich nicht selbst regenerieren kann.
  5. Der Blauwal ist ein riesiges Säugetier, das keine Zähne hat.
  6. Die alten Griechen verwendeten Bimsstein, Talkum, Alabaster und Muschelpulver als "ursprüngliche" Zahnpasta
  7. Giraffen haben nur im Unterkiefer Zähne.
  8. Untersuchungen haben ergeben, dass 92% der Amerikaner Anzeichen von Karies aufweisen, verglichen mit nur 28% in England.
  9. Hunde haben 42 Zähne und Katzen 30 Zähne.

Kümmere dich um deine Zähne – in jedem Alter

Unsere Zähne durchlaufen mit zunehmendem Alter viele verschiedene Entwicklungsstadien. Vom Säuglingsalter, über die Kindheit, bis zum Erwachsenenalter, in jedem Alter ist es wichtig, eine gute Mundhygiene aufrechtzuerhalten. Dazu zählt tägliches Putzen, Zahnzwischenraumreinigung, regelmäßige Zahnarztuntersuchungen und die Verwendung hochwertiger Produkte.

Bei SUNSTAR GUM® bieten wir alles, was ihr braucht, um eure Zähne sauber und gesund zu erhalten. Bei uns findet Ihr Zahnbürsten, Zahnzwischenraumprodukte, Zahnpasten, Mundspülungen und vieles mehr, um Euer strahlendes Lächeln ein Leben lang zu erhalten.