Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • Vereinigtes Königreich
  • Belgien
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Spanien
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden
Mädchen mit empfindlichen Zähnen berühren ihren Cheeck

Schmerzempfindliche Zähne

Ursachen, Behandlung und Prophylaxe

Empfindliche Zähne sind ein heikles Thema. Der Zustand kann von einem leichten Ziehen bis hin zu einem lähmenden Schmerz reichen, der Ihnen einfache Freuden wie den Genuss des Essens verwehrt. Das unangenehme Gefühl wird oft noch verschlimmert, weil nicht klar ist warum die Zähne so empfindlich sind und was man dagegen tun kann.

In diesem Artikel finden Sie umfangreiche Informationen rund um das Thema Zahnempfindlichkeit.

Was ist Zahnempfindlichkeit?

Normalerweise ist das Dentin (Zahnbein) durch den Zahnschmelz und das Zahnfleisch geschützt. Wenn der Zahnschmelz aber beschädigt ist oder das Zahnfleisch zurückgeht, liegt das Dentin frei und der Zahn wird anfällig für Schmerzen.  

Jeder hat bis zu einem gewissen Grad empfindliche Zähne, und das ist auch völlig normal. Tatsächlich ist es die Art unserer Zähne, uns zu sagen, dass wir vorsichtig sein sollen. Schließlich wollen wir, dass unsere Zähne ein Leben lang halten.

Allerdings kann die Zahnempfindlichkeit manchmal außer Kontrolle geraten und unsere Lebensqualität stark beeinträchtigen. In diesem Beitrag möchten wir ansprechen, was zu tun ist, wenn die Empfindlichkeit auffallend stark ist oder dauerhaft anhält.

Wenn Dinge wie Essen, Trinken, Arbeiten und Sport durch Unbehagen oder Schmerzen durch Zahnempfindlichkeit behindert werden, sollten Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber zu sprechen oder ein Produkt ausprobieren, das die Symptome lindern kann.

Empfindliche Zähne

Generell kommt Zahnempfindlichkeit häufiger vor, als Sie vielleicht denken. Laut einer Studie über Zahnüberempfindlichkeit [1] litt fast die Hälfte der Stichprobenpopulation der Studie unter kurzen und scharfen Schmerzen, wenn die Zähne mit kalter Luft in Berühung kamen. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Was ist die Ursache für Zahnempfindlichkeit?

Der Schmerz der Zahnempfindlichkeit ist eine Reaktion auf eine Überreizung der Nerven. Zum größten Teil schützt der Zahnschmelz unsere Zähne – es ist die harte äußere Schale aus Kalziumhydroxylapatit, die den Zähnen einen perlweißen Glanz verleiht.

Wenn die Schutzschicht des Zahnschmelzes abgenutzt ist, wird das darunter liegende Material (Dentin) freigelegt. Das Dentin ist wesentlich weicher als der Zahnschmelz und wird von winzigen Kanälchen durchzogen, die direkt zu den Nervenenden des Zahnes führen. Jedes Mal, wenn heiße, kalte, saure oder süße Substanzen auf Ihr Dentin treffen, reagieren Ihre Nerven und Sie spüren einen Schmerz.

Der Unterschied zwischen "Hmm, vielleicht sollte ich nicht an diesem Eiswürfel lutschen" und "Ich wünschte, ich hätte meinen Zahnarzt auf Kurzwahl" hängt also primär mit dem Zustand Ihres Zahnschmelzes zusammen. Wenn Ihr Zahnschmelz gesund ist und das Dentin vollständig bedeckt, sollte keine Reizweiterleitung bis zum Nerv möglich sein.

Zahnempfindlichkeit kann zum Beispiel beim Essen von Eiscreme auftreten. Wenn Ihr Zahnschmelz stark ist, werden Sie nicht viel bemerken. Aber wenn der Zahnschmelz schwach oder beschädigt ist, kann sich die Kälte durch die kleinen Dentinkanälchen ausbreiten und eine scharfe Schmerzbotschaft an die Nervenenden und damit an Ihr Gehirn senden. Der Schmerz sollte verschwinden, nachdem der Reiz entfernt wurde... aber leider bedeutet das, dass Sie das Eis weglassen müssen.

Obwohl der Zahnschmelz das härteste Material im ganzen Körper ist [2], ist er anfällig und kann beschädigt werden. Zähneknirschen, zu hartes Aufdrücken beim Zähneputzen, übermäßiger Konsum von Säure oder Zucker und der Alterungsprozess spielen eine Rolle.

Belichtetes Dentin verursacht Zahnempfindlichkeit

Tipps zur Prophylaxe von Zahnempfindlichkeit

Hier sind einige Tipps, die helfen, das Risiko von Zahnempfindlichkeit zu reduzieren und den Zahnschmelz zu schützen.

1. Reduzieren Sie den Konsum von säurehaltigen Speisen und Getränken

Wenn es darum geht, Zahnempfindlichkeit zu vermeiden, ist der Schutz des Zahnschmelzes sehr wichtig.

Säurehaltige Speisen und Getränke können den Zahnschmelz Ihrer Zähne "aufweichen" und ihn so anfällig für Schäden und Erosion machen. 

Hier sind einige der häufigsten schmelzabbauenden Produkte:

  • Saure Süßigkeiten: Einige Süßigkeiten sind extrem sauer und verlangen Ihrem Zahnschmelz einiges ab. Sie bleiben teilweise auch buchstäblich im Mund kleben.
  • Kohlensäurehaltige Getränke: Der tägliche Konsum kann für Ihre Zähne katastrophal sein. Das Trinken einer Limonade ist wie eine konstante Zufuhr von Phosphorsäure. Es kann auch Ihren Mund austrocknen, und Speichel ist wichtig bei der Beseitigung von Plaque von Ihren Zähnen. Andere Getränke wie Kaffee und Alkohol reduzieren auch Speichel, und verstärken die Wirkung, die Säuren auf Ihren Zahnschmelz haben.
  • Konzentrierte Säuren: Essiggurken, Alkohol, Zitronen, Orangen und alle anderen Zitrusfrüchte - all dies kann Ihren Zahnschmelz aufweichen, also Vorsicht!

ALLE Säuren zu vermeiden ist bei einer normalen Ernährung nicht möglich; das ist aber auch nicht nötig: Sie können sie einfach mit anderen nicht-sauren Lebensmitteln kombinieren, die helfen, Säuren zu absorbieren und weiter in den Verdauungstrakt zu befördern.

2. Reduzieren Sie Zucker und Süßigkeiten in Ihrer Ernährung

Zucker kann bedrohlich sein, wenn es um Ihre Zähne geht. Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke sind Brutstätten für die Bildung von Plaque und stellen die Hauptursache für Karies dar. Zucker ernährt Bakterien, und Bakterien können Ihre Zähne schädigen.

Es ist zu beachten, dass Stoffwechselprodukte der Bakterien in der Plaque auch eine Entzündung des Zahnfleisches hervorrufen können: Zahnfleischerkrankungen können dann auch empfindliche Bereiche Ihrer Zähne freilegen.

Zucker kann Ihre Zähne schädigen

3. Seien Sie sanft beim Zähneputzen

Zu hart oder zu häufig zu putzen kann Ihren Zahnschmelz abnutzen und Ihr Zahnfleisch beschädigen. Wir empfehlen Ihnen, eine Zahnbürste mit weichen Borsten (wie die GUM® SensiVital® Zahnbürste) zu verwenden, die sanfter zu Ihren Zähnen und Ihrem Zahnfleisch ist.

4. Vermeiden Sie extrem heiße oder kalte Flüssigkeiten

Wenn Ihre Zähne empfindlich sind, werden Sie instinktiv heiße und kalte Getränken weglassen. In jedem Fall ist es am besten, wenn Sie bei Zahnempfindlichkeit alles was sehr heiss ist und alles was sehr kalt ist vermeiden. Lassen Sie den Tee 10 Minuten länger abkühlen oder trinken Sie das Wasser ohne Eiswürfel.

5. Tragen Sie einen Schutz für Ihre Zähne

Knischen oder pressen Sie Nachts mit den Zähnen? Diese Angewohnheit kann sich bei Stress oder Verletzungen entwickeln, und den Zahnschmelz schädigen. Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber. Er kann eine spezielle Schiene anfertigen um sicherzustellen, dass ihre Zähne während des Schlafs geschützt sind.

Wie kann man die durch Zahnempfindlichkeit verursachten Schmerzen in den Griff bekommen?

Wenn es für eine Prophylaxe zu spät ist und Sie bereits Beschwerden aufgrund von Zahnempfindlichkeit haben, gibt es eine Reihe von Behandlungen, die helfen können.

Desensibilisierende Zahnpasta

GUM SensiVital + Zahnpasta enthält Wirkstoffe, die helfen, die offenen Dentinkanälchen zu verschließen. Wenn nichts durch die kleinen Dentinkanälchen dringt, kann auch keine Reizweiterleitung zum Nerv erfolgen. Zähneputzen mit einer Zahnbürste mit extra weichen Borsten (z.B. mit GUM SensiVital Zahnbürste) und die entsprechende Technik (nicht zu stark aufdrücken) helfen in der Regel, Ihre Zähne sanft, aber wirksam zu reinigen, ohne die Zahnhartsubstanz zu schädigen.

Zahnärzte empfehlen, mindestens zweimal täglich zu putzen, um eine optimale Zahngesundheit zu erhalten.

Behandlung in der Zahnarztpraxis

Für Personen mit sehr starker Zahnempfindlichkeit können zusätzliche Behandlungen in der Zahnarztpraxis zur Remineralisierung oder Versiegelung der empfindlichen Bereiche erforderlich sein. Hier bieten sich Schutzschienen, das Auftragen von Fluoriden und speziellen Lacken an. Fragen Sie Ihren Zahnarzt für weitere Informationen.

Benötigen Sie eine schnelle und effektive Lösung für empfindliche Zähne?

Sunstar GUM bietet GUM SensiVital+ Zahnpasta und Mundspülung, um die Schmerzempfindlichkeit schnell und schonend zu lindern. Schon bei der ersten Anwendung sorgen diese Produkte für eine Milderung, da die offenliegenden Dentinkanälchen versiegelt und die Nervenenden desensibilisert werden. Die fortgesetzte Anwendung fördert die Remineralisierung Ihres Zahnschmelzes und stärkt Ihr Zahnfleisch. GUM SensiVital+ Produkte sind einzigartig schonend und alkoholfrei, um mögliche Mundreizungen zu vermeiden.

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns hier.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite so interessant wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, sammeln und speichern wir Informationen über Ihre Nutzung dieser Seite. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Wenn Sie diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Webseite navigieren, akzeptieren Sie unsere Cookies im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie.