Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • Vereinigtes Königreich
  • Belgien
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Spanien
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden

Krebs und Mundgesundheit

Krebskranke Frau lächelnd

In den vergangenen Jahren haben wissenschaftliche Studien einen Zusammenhang zwischen Zahnfleischerkrankungen und dem Risiko an Krebs zu erkranken entdeckt. Dies unterstreicht die Verbindung zwischen der Mundgesundheit und der Allgemeingesundheit. 

Mundhöhlenkarzinome, auch bekannt als Mundkrebs, umfassen Tumore an den Lippen, den Wangen, der Zunge, am Mundboden, am Gaumen und im Rachen. 

Mundkrebs ist eine der am häufigsten auftretenden Formen von Krebs. Jeder kann daran erkranken, ein erhöhtes Risiko besteht jedoch bei Männern, bei über 40-jährigen, und beim Konsum von Tabak und Alkohol. Sonneneinstrahlung ist ein Risikofaktor für Lippenkrebs - genauso wie bei Hautkrebs. Es gibt viele Möglichkeiten das Risiko von Mundkrebs zu verringern:

5 einfache Regeln, mit denen Du dein Krebsrisiko minimierst

  • Besuche Deinen Zahnarzt mindestens einmal im Jahr, um Gesicht, Nacken, Lippen und den Mundraum auf mögliche Anzeichen von Krebs untersuchen zu lassen. Das ist für jeden wichtig, auch wenn Du einen Zahnersatz trägst und keine natürlichen Zähne mehr hast. Eine frühe Diagnose erhöht die Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung.
  • Konsumiere keine Tabakprodukte und rauche nicht
  • Trinke Alkohol nur in Maßen
  • Ernähre Dich gesund und nährstoffreich
  • Setze dich nicht zu lange starkem Sonnenlicht aus

Find mehr über die Verbindung zwischen Mund und Körper heraus.