Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Frankreich
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Spanien
  • Schweden
  • Polen
  • Dänemark
  • Griechenland

Zahnfleischerkrankungen

Es ist sehr wichtig, früh die Anzeichen von Zahnfleischerkrankungen zu erkennen, da diese der Beginn anderer schwerwiegender Gesundheitsprobleme sein können. Lesen Sie mehr darüber in unserem leicht verständlichen Ratgeber.

Sensibles Zahnfleisch

Es ist sehr wichtig, früh die Anzeichen von Zahnfleischerkrankungen zu erkennen, da diese der Beginn anderer schwerwiegender Gesundheitsprobleme sein können. Die ersten Warnsignale sind in der Regel geschwollenes, entzündetes und blutendes Zahnfleisch (auch bekannt als Gingivitis).

Was ist Gingivitis?

Gingivitis ist die mildeste Form der Zahnfleischerkrankung und ist weit verbreitet. Der häufigste Grund ist eine schlechte Mundhygiene. Gingivitis entsteht, wenn sich Bakterien auf der Zahnoberfläche sammeln und Plaque bilden. Die Bakterien scheiden Giftstoffe (Toxine) als Stoffwechselprodukt aus und der Körper reagiert mit einer Entzündung. Wird Plaque nicht entfernt entsteht Zahnstein, der ebenfalls Zahnfleischentzündungen auslösen kann.

Ihr Zahnarzt hat bei Ihnen Gingivitis diagnostiziert? Keine Panik! Sie ist die am einfachsten zu behandelnde Form der Zahnfleischerkrankung. Je früher Sie sich Rat suchen, desto besser sind die Chancen die Gingivitis einzudämmen und damit auch eine Parodontitis, die in schlimmen Fällen zu irreversiblen Schäden, wie dem Verlust der Zähne, führen kann. 

Was verursacht Gingivitis?

Es gibt viele verschiedene Faktoren:

  • Schlechte Mundhygiene
  • Ungesunde Ernährung
  • Rauchen
  • Stress
  • Kieferorthopädische Apparaturen (Brackets)
  • Systemische Erkrankungen, wie z.B. Diabetes, Krebs, etc.
  • Bestimmte Medikamente (gegen Bluthochdruck, Chemotherapie, etc.)

Was sind die Symptome?

Da Gingivitis in der Regel keinerlei Schmerzen verursacht, müssen Sie nach den folgenden Symptomen Ausschau halten:

  • Zahnfleischbluten
  • Rotes oder geschwollenes Zahnfleisch
  • Empfindliches Zahnfleisch
  • Anhaltender Mundgeruch

Wie kann ich Gingivitis vermeiden?

Sie können Zahnfleischerkrankungen vermeiden, indem Sie Ihren Zahnarzt zweimal im Jahr aufsuchen und Ihren Mund gut pflegen. Das bedeutet nicht nur die Zähne zweimal täglich zu putzen, sondern auch die  Zahnzwischenräume zu reinigen

Mit einer guten täglichen Mundhygiene, regelmäßigen Kontrollterminen beim Zahnarzt und den richtigen Pflegeprodukten sind Sie auf dem richtigem Weg zu gesundem Zahnfleisch und einem gesünderen Körper.

Finden Sie mehr über den Zusammenhang zwischen Mund- und Allgemeingesundheit heraus. 

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite so interessant wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, sammeln und speichern wir Informationen über Ihre Nutzung dieser Seite. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Wenn Sie diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Webseite navigieren, akzeptieren Sie unsere Cookies im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie. 

Mehr erfahren