Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Frankreich
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Spanien
  • Schweden
  • Polen
  • Dänemark

Mundschleimhautläsionen

Mundschleimhautläsionen bzw. Aphthen: Irgendwann haben Sie bestimmt schon einmal darunter gelitten. Vielleicht besuchen Sie diese Seite sogar, weil Sie gerade jetzt eine Aphthe oder Läsion haben. Aber wussten Sie, was sie verursacht oder wie man sie schnell wieder loswerden kann?

Platzhalter

 

Was sind Mundschleimhautläsionen?

Mundschleimhautläsionen, oder auch chronisch rezidivierende Aphthen, sind schmerzhafte Wunden, die auf der Zunge, dem Zahnfleisch, dem Gaumen oder auf der Lippen- und Wangeninnnenseite auftreten können.

Bei Mundschleimhautläsionen fehlt die oberste Hautschicht im Mundinneren, was bedeutet, dass Nervenenden freiliegen.

Essen, Trinken, Luft und Speichel können diese exponierten Nervenenden reizen, was noch mehr Schmerzen verursacht und  den Heilungsprozess verlangsamt. Deshalb können Mundschleimhautläsionen Ihre Konzentration, das Essen und Trinken und sogar das Sprechen beeinflussen.

 

Wie sehen Mundschleimhautläsionen aus?

Mundschleimhautläsionen treten im Allgemeinen als runde oder ovale Geschwüre auf, die in der Regel weiß, gelb oder grau und von einem roten Hof umgeben sind.

 

Wie häufig sind Mundschleimhautläsionen?

Mundschleimhautläsionen sind weit verbreitet: Es wird geschätzt, dass rund 20 % der Bevölkerung mindestens einmal in ihrem Leben darunter leiden.

 

Was verursacht Mundschleimhautläsionen?

Mundschleimhautläsionen können auftreten, nachdem Ihr Mund in irgendeiner Art und Weise - vielleicht durch heißes Essen oder Trinken, durch Brackets oder Zahnersatz - verletzt worden ist. Sie können jedoch auch durch Stress, Ernährung, hormonelle Veränderungen und Vitaminmangel verursacht werden.

Auch andere gesundheitliche Faktoren können eine Rolle spielen.

 

Wie kann ich bei Mundschleimhautläsionen tun?

Das Beste ist Mundschleimhautläsionen zu behandeln, bevor sie sich verschlimmern und noch schmerzhafter werden.

Der schnellste Weg dies zu tun, ist eine Schutzschicht auf die betroffene Stelle aufzutragen. Dies blockiert die äußeren Reize, welche weitere Irritationen verursachen könnten.

Wir haben spezielle Lösungen zur Linderung der Schmerzen und Beschwerden, verursacht durch Mundschleimhautläsionen  kleine Wunden oder Entzündungen im Mund, entwickelt. Das GUM® AftaClear™ Sortiment umfasst ein Gel, ein Spray und eine Mundspülung. Durch die einzigartige Kombination von Inhaltsstoffen, bieten diese Produkte eine sofortige und lang anhaltende Schmerzlinderung und eine schnelle Heilung.

 

Entdecken Sie das GUM® AftaClear™ Sortiment.

 

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihren Besuch auf unserer Webseite so interessant wie möglich gestalten. Um dies zu erreichen, sammeln und speichern wir Informationen über Ihre Nutzung dieser Seite. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Wenn Sie diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Webseite navigieren, akzeptieren Sie unsere Cookies im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie. 

Mehr erfahren