Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • Vereinigtes Königreich
  • Belgien
  • Deutschland
  • Dänemark
  • Spanien
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden
Eine Frau mit Zahnspange bei ihrer kieferorthopädischen Behandlung

Tipps zur kieferorthopädischen Behandlung für Erwachsene

Erwachsene mit Zahnspangen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Denn immer häufiger entscheiden sich Patienten erst im Laufe Ihres Lebens für eine Zahnkorrektur.

Wenn Du ein Erwachsener mit Zahnspange bist, solltest Du wissen – Du bist nicht allein 😊.

Unabhängig von Deinem Alter ist es wichtig, Deine Zähne gesund und gerade ausgerichtet zu halten. Kieferorthopädische Apparaturen spielen hier eine wichtige Rolle, bringen aber auch einige Herausforderungen für die Mundpflege zu Hause mit sich.

In diesem Leitfaden findest Du Informationen zu verschiedenen kieferorthopädischen Optionen, die Erwachsenen zur Verfügung stehen. Wir gehen auf die Vorteile einer Zahnspange im späteren Leben ein und sprechen über Empfehlungen zur Mund- und Zahnpflege während einer kieferorthopädischen Behandlung.

Wie häufig sind Zahnspangen für Erwachsene?

Die British Orthodontic Society berichtet, dass die Mehrheit ihrer erwachsenen Patienten in der Altersgruppe der 26- bis 55-Jährigen liegt.

Zwar erfolgen Behandlungen in der Regel zu einem früheren Zeitpunkt im Leben - etwa im Alter von 12 Jahren, wenn die meisten bleibenden Zähne vorhanden sind, aber die Zahl der Zahnspangen bei Erwachsene nimmt zu. Rund 75 % der Kieferorthopäden berichten von einer Zunahme der erwachsenen Privatpatienten.

"Wir haben viele Erwachsene, die zum zweiten Mal zu uns kommen", sagte der in Cookstown ansässige Zahnarzt Marc Slevin in dem oben verlinkten Artikel. "Sie hatten eine Zahnspange als sie jünger waren, haben sich jedoch nicht richtig um sie gekümmert oder die Zahnspange verloren. Jetzt sind ihre Zähne wieder in eine Position gerückt, die ihnen nicht gefällt und auch beim Lächeln stört. Oft ist auch das Kauen schwierig oder die Kiefergelenke schmerzen durch den „schlechten“ Biss“

„Es gibt aber auch Erwachsene, oft in ihren 50ern und 60ern, die zum ersten Mal eine Behandlung durchführen lassen möchten."

Illustration Zähne mit Zahnspange

Warum Zahnspangen bei Erwachsenen?

Unabhängig davon, ob Du als Kind eine Zahnspange hattest, oder nicht, kannst Du als Erwachsener aus einer Vielzahl von Gründen eine erneute kieferorthopädische Behandlung in Erwägung ziehen. In den meisten Fällen ist der Hauptgrund der Wunsch nach geraden Zähnen, aber es gibt auch weitere Gründe:

Eine Zahnspange als Erwachsener zu tragen, kann:

  • die Ästhetik Deines Lächelns verbessern
  • zu einem natürlicheren Lächeln führen
  • Dein Selbstvertrauen stärken
  • Mund- und Kieferbeschwerden lindern
  • Bissprobleme korrigieren, die auf eine Fehlstellung der Zähne zurückzuführen sind
  • Verringerung der Risiken für die Mundgesundheit durch leichteres Reinigen der Zahnzwischenräume, bei Zähnen die zu eng beieinander liegen
Lächelndes Mädchen mit einem GUM SOFT-PICKS Gummi-Interdentalreiniger

Du fragst Dich, wie Du am besten zwischen den Zähnen reinigen kannst?

Sieh dir DIESES VIDEO AN

Welche Art der Zahnspange für Erwachsene

Die meisten Patienten sind mit traditionellen Metallspangen vertraut, aber es gib mehrere Optionen, aus denen Du wählen kannst, abhängig von der Empfehlung Deines Zahnarztes oder Kieferorthopäden. Einige der kieferorthopädischen Optionen für Erwachsene sind:

  1. Metallbrackets
  2. Keramik-Brackets
  3. Selbstregulierende Zahnspangen
  4. Linguale Brackets (hinter den Zähnen)

Neben festsitzenden Brackets gibt es auch durchsichtige Aligner, bei denen es sich nicht um Zahnspangen im eigentlichen Sinne handelt, sondern um reine Kunststoffschienen.

Sie werden so hergestellt, dass sie sich den Zähnen anpassen und diese mit Hilfe von Aufsätzen, die auf bestimmten Zähnen angebracht werden, schrittweise verschieben. Mehrere aufeinanderfolgende Schienen werden nacheinander getragen, jede für einige Wochen. 

Vor dem Tragen von Alignern ist es wichtig, dass die Zähne gut gereinigt sind, da die Aligner 22 Stunden am Tag getragen werden sollten. Das heißt, außer beim Essen und Zähneputzen, hast Du diese immer im Mund. Auch die Schiene sollte sorgfältig gereinigt werden.

Je nach Deinem Budget und Deinen Bedürfnissen kannst Du Dich gemeinsam mit Deinem Kieferorthopäden für eine der oben genannten Optionen entscheiden. Viele dieser Optionen berücksichtigen Deinen Komfort und Deine Ästhetik (z. B. haben Keramik-Brackets die gleiche Farbe wie Deine Zähne und sind daher weniger sichtbar als Metall-Brackets).

Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung?

Die durchschnittliche Behandlungsdauer bei erwachsenen Patienten beträgt zwischen 18 und 26 Monaten. Die Zeit hängt stark von Deinen individuellen Bedürfnissen, der Art der Zahnspange, dem Zustand Deiner Zähne, Deiner Verfügbarkeit für regelmäßige Kontrolluntersuchungen und einer Reihe anderer Faktoren ab.

Beachte, dass Dein Zahnarzt Dir, nach dem Entfernen Deiner Zahnspange, einen Retainer anpassen wird, um eine erneute Verschiebung Deiner Zähne zu verhindern. Dabei kann es sich um eine Spange handeln, die Du nur nachts aber dafür dauerhaft trägst, oder um einen festen Drahtbügel, der auf die Zungenseite der Zähne geklebt wird.

Ein Teenager beim Betrachten seiner Zähne mit Zahnspange im Spiegel

Was unterscheidet Zahnspangen für Erwachsene von Kinderzahnspangen?

Der wichtigste Unterschied zwischen einer kieferorthopädischen Behandlung bei Erwachsenen oder bei Kindern ist die Dauer der Behandlung.

Als Erwachsener sind Dein Kiefer und Deine Zähne voll ausgebildet, so dass Deine Zähne nicht mehr so leicht  verschoben und neu eingestellt werden können. Die Knochen von Erwachsenen sind dichter und widerstandsfähiger, so dass es länger dauert, bis sich die Zähne in die gewünschte Ausrichtung bewegen.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass Erwachsene mit größerer Wahrscheinlichkeit bereits Zahnfleischerkrankungen, Zahninfektionen oder Knochen-/Zahnverlust erlitten haben, was zu Schwachstellen im Mund führen kann. Dies kann die Wirksamkeit der Zahnspange beeinträchtigen, da die Zähne ohne die dringend benötigte Knochenunterstützung nicht richtig verankert werden können.

Schließlich fehlen bei Erwachsenen häufiger Zähne, was dazu führen kann, dass sich die verbleibenden Zähne verschieben. Dies kann sich auf den Biss auswirken und komplexere kieferorthopädische Maßnahmen erforderlich machen.

Wie viel kostet eine Zahnspange für Erwachsene?

Die durchschnittlichen Kosten für Zahnspangen für Erwachsene in Deutschland liegen zwischen 1.500€ und 15.000€. Dies kann je nach Standort und dem Wettbewerb zwischen privaten Zahnarztpraxen in Deiner Nähe erheblich variieren.

Wenn die kieferorthopädische Behandlung aus gesundheitliche Gründen zwingend erforderlich ist, kann auch die gesetzliche Krankenversicherung einen Teil dazu bezahlen. Hier immer Deinen Kieferorthopäden fragen ob Deine Behandlung bezuschusst werden kann.

3 wichtige Mundpflegetipps für Erwachsene mit Zahnspange

Wenn Du Dich als Erwachsener für eine Zahnspange entscheidest, gibt es einige Dinge, die Du wissen solltest, um Dich bestmöglich um Deine Zähne zu kümmern. Hier sind unsere Tipps für die richtige Mundpflege für Erwachsene mit Zahnspange. 

Verhindere Schmerzen nach der Behandlung

Besonders in der ersten Zeit, wenn Du Deine Brackets bekommen hast, kann es sein, dass Du Schmerzen oder Beschwerden verspürst. Um dies zu vermeiden, empfehlen wir:

  • Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln zur Vorbeugung von Schmerzen
  • Essen von weichen Lebensmitteln wie Suppe, weiche Nudeln, Haferflocken und Joghurt
  • Verwendung von Zahnwachs, um zu verhindern, dass die Brackets oder Drähte  unangenehm auf der Mundschleimhaut reiben
  • Spüle Deinen Mund mit Salbei oder Kamillentee, oder verwende eine antibakterielle Mundspülung, um Schmerzen zu lindern und Infektionen vorzubeugen

Achte auf eine gute Mundhygiene

Mundhygiene ist wichtig, egal ob Du eine Zahnspange trägst oder nicht.

Aber Du wirst feststellen, dass die Reinigung und die Verwendung von Zahnseide bei einer kieferorthopädischen Behandlung etwas aufwändiger sein kann.

Deshalb empfehlen wir, mindestens zweimal am Tag die Zähne zu putzen - idealerweise nach jeder Mahlzeit -, um zu verhindern, dass Essensreste in der Zahnspange hängen bleiben, was zur Bildung von Plaque (Zahnbelag) und schließlich zu Karies führen kann.

Zahnseide kann bei Zahnspangen schwieriger sein, also erwäge die Verwendung einer Interdentalbürste, um Deine Zahnzwischenräume zu erreichen und eine gründlichere Reinigung zu gewährleisten.

 

Wir empfehlen außerdem, Deine Routine mit einer fluoridhaltigen Mundspülung zu beenden, um Deinen Mund sauber und gesund zu halten.

Vermeide bestimmte Lebensmittel

Dein Kieferorthopäde wird Dir in der Regel mitteilen, welche Lebensmittel Du meiden solltest, um zu verhindern, dass Brackets abfallen oder Drähte verbogen werden. Dazu gehören in der Regel:

  • Harte Nüsse und Samen
  • Klebrige Süßigkeiten und Bonbons
  • Äpfel
  • Möhren
  • Hartes Brot
  • Kaugummi
  • Knusprige Speisen wie Popcorn und Eiswürfel
  • Zähe Speisen wie Bagels und Fleisch

Bei SUNSTAR GUM bieten wir eine vollständige Anleitung zur Pflege Deiner Zahnspange in jeder Lebensphase.

Es ist wichtig, dass Du während der kieferorthopädischen Behandlung weiterhin Deinen Zahnarzt/Prophylaxe Assistentin für Kontrolluntersuchungen und professionellen Zahnreinigungen aufsuchst.

Entdecke die GUM ORTHO Produktpalette

GUM ORTHO Produktpalette: GUM ORTHO Zahnseide, GUM ORTHO Zahnbürste, GUM ORTHO Zahnpasta und GUM ORTHO Mundspülung