Du bist gerade auf:

G.U.M Deutschland

Um einen Händler zu finden, wählen Sie bitte Ihr Land und Ihre Sprache aus. Sie werden auf die Website Ihres Landes weitergeleitet.

  • International
  • Frankreich
  • Italienisch
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Spanien
Diabetes blaues Band in den Händen von einem Erwachsenen und einem Kind

Hat Ihr Kind Diabetes?

Befolgen Sie diese 7 Tipps um Ihr Kind zu unterstützen.

Eltern spielen im Leben von Kindern mit Diabetes eine Schlüsselrolle. Nur durch Ihre Hilfe können sie Selbstständigkeit im Umgang mit der Krankheit erlernen. Am Anfang müssen Sie Ihr Kind noch bei der täglichen Routine unterstützen und erklären, was in der jeweiligen Situation zu tun ist. Nach einer Weile, werden Sie allerdings überrascht sein, wie gut Ihr Sohn oder Ihre Tocher mit dieser Krankheit umgehen kann. 

Die Unterstützung der Eltern wird aber immer ein wichtiger Bestandteil im Leben der Kinder sein. Um immer auf dem Laufenden zu sein, empfehlen wir Ihnen, diese sieben Tipps zu befolgen:

1. Bewahren Sie eine positive Einstellung

Eine positive Einstellung gegenüber Diabetes wird Ihr Kind dazu befähigen, besser mit der Situation umzugehen und in schlechten Momenten nicht zu verzweifeln.

2. Suchen Sie sich gute ärztliche Unterstützung

Ärzte, mit denen Sie und Ihr Kind sich wohl fühlen und zu denen Sie eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können, sind sehr wichtig. So haben Sie immer Unterstützung, sollten Fragen oder Bedenken aufkommen.

3. Treffen Sie notwendige Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie Ihren Alltag verlassen

Wenn Sie auf Reisen sind, eine Wanderung auf hohen Bergen machen, Sport mit Ihrem Kind treiben oder einfach nur Ihren Tagesablauf ändern, weil Sie im Urlaub sind, dann planen Sie voraus und nehmen Sie alles mit, was Sie im Notfall benötigen könnten. 

4. Änderung der Ernährung für die ganze Familie

Ändern Sie die Ernährung Ihrer ganzen Familie so, dass Ihr Kind sich wohl fühlt und nicht andauernd bemerkt, dass sein Alltag sich von dem der anderen Familienmitglieder unterscheidet.

5. Besuchen Sie regelmäßig Ihren Zahnarzt

Durch regelmäßige Zahnarztbesuche können schlechte Blutzuckereinstellungen und damit einhergehende Fehler bei der Behandlung von Diabetes leichter erkannt werden. Außerdem kann Ihr Zahnarzt Ihnen erklären, wie Sie verhindern, dass sich die Krankheit negativ auf die Mundgesundheit Ihres Kindes ausübt. 

6. Haben Sie einen Plan für alle Risikosituationen

Machen Sie sich bewusst, wie Sie im Falle einer Unterzuckerung, auch Hyperglykämie genannt, handeln müssen. Halten Sie immer etwas Zucker und Insulin griffbereit, speichern Sie die Notrufnummern auf Ihrem Handy auf der Kurzwahltaste und informieren Sie sich darüber, welche Krankenhäuser in der Nähe Ihres Hauses, der Schule des Kindes oder von sonstigen Orten, an denen Sie sich häufig aufhalten, sind.  

7. Finden Sie Menschen mit dem gleichen Problem 

Treten Sie Vereinen oder Gruppen bei, deren Mitglieder sich in der gleichen Situation befinden. Der Austausch von Wissen aber auch von Gefühlen und Empfindungen wird Ihnen helfen. 

Wenn Sie diese Tipps befogen, dann wird der Umgang mit Diabetes leichter. 

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website geben. Um dies zu erreichen, wir erinnern und Speichern von Informationen, wie Sie es verwenden. Dies geschieht mit einfachen Textdateien namens Cookies, die auf Ihrem Computer sitzen. Durch diese Nachricht schließen oder auf eine andere Seite innerhalb dieser Website navigieren, willigen Sie in unsere Cookies auf diesem Gerät im Einklang mit unserer Cookie-Richtlinie, wenn Sie sie deaktiviert haben.

Mehr erfahren