Mai 31, 2021 - Min LesedauerMin Lesedauer

Wie Sie eine optimale Mundpflege-Routine erreichen

Die Mundgesundheit ist der Schlüssel zu Ihrer allgemeinen Gesundheit. 

Inhalte

Wie in allen anderen Bereichen Ihres Körpers, leben in Ihrem Mund Bakterien - einige sind gut, einige schlecht. Die richtige Mundpflege kann Ihnen helfen,  die schlechten Bakterien, die Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne schädigen, in Schach zu halten. Mundgesundheit bis ins hohe Alter ist wichtig für einen gesunden Körper. Wussten Sie, dass gesundes Zahnfleisch eine Barriere bildet, die verhindert, dass Bakterien über den Blutkreislauf in Ihren Körper gelangen, Entzündungen verursachen und Ihre allgemeine Gesundheit beeinträchtigen? Durch eine umfassende Mundpflege-Routine können Sie Ihre Mund- und Allgemeingesundheit erhalten.

Sie möchten das Beste aus Ihrer Mundpflege-Routine herausholen? Sehen Sie sich unser Video an und erfahren Sie, wie! Denken Sie daran, dass eine vollständige Mundpflege-Routine wichtig ist, aber vergessen Sie nicht auch die Hilfe durch einen Fachmann einzufordern. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Zahnarzt zweimal im Jahr zur Kontrolle und zur professionellen Reinigung aufsuchen.

 


Für eine optimale Mundpflege-Routine, denken Sie an "es braucht 3" - 3 sanfte Schritte in nur wenigen Minuten.

Eine vollständige Mundpflege-Routine bedeutet die Reinigung aller 5 Zahnflächen. Mit einer Zahnbürste können Sie 3 Flächen gut reinigen.

Um die verbleibenden 2 Flächen zu reinigen, müssen Sie eine Interdentalbürste, einen Interdentalreiniger oder Zahnseide verwenden - jeden Tag!

Zum Schluss, verwenden Sie eine milde, fluoridhaltige Mundspülung.

Was Sie schon immer mal wissen wollten:

Sie können das Hilfsmittel verwenden, mit dem Sie am besten zurechtkommen. Auch eine kombinierte Anwendung ist möglich; wenn Sie also Interdentalreiniger in einem Bereich und Zahnseide in einem anderen verwenden, ist das völlig in Ordnung. Die meisten Menschen finden GUM® SOFT-PICKS® einfacher zu handhaben als andere Produkte und das hilft ihnen, gute Gewohnheiten zu etablieren. Das Wichtigste ist, zwischen den Zähnen täglich zu reinigen, um Plaque zu entfernen. Welche Hilfmittel Sie dazu benutzen bleibt Ihnen überlassen.

Als zusätzliches Hilfsmittel können Sie den GUM HaliControl® Zungenreiniger anstelle Ihrer Zahnbürste verwenden, um Bakterien von der Zunge zu entfernen. Die GUM HaliControl Lutschtabletten  helfen außerdem unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Entdecken Sie unser gesamtes Sortiment.

Eine Erklärung könnte sein, dass Sie mit zu viel Druck putzen. Sanftes Putzen ist der Schlüssel für eine gute Mundpflegeroutine. Übereifriges Putzen oder die Verwendung einer Bürste mit zu harten Borsten kann Zahnfleischgewebe und Zahnschmelz schädigen und Zahnempfindlichkeit, Zahnfleischblutungen und Rezession verursachen. Wenn Sie sich fragen, welche Zahnbürste für Sie am besten ist, lesen Sie unsere Tipps, wie Sie Ihre Zahnbürste auswählen. Wenn die Blutung nicht mit einem sanfteren Putzen nachlässt, könnte dies darauf hindeuten, dass Ihr Zahnfleisch aufgrund einer Entzündung ungewöhnlich empfindlich ist. In diesem Fall sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Sie können mit der Reinigung der Zähne von Babys beginnen, sobald der erste Zahn durchgebrochen ist. Perfekt ist dabei eine spezielle Zahnbürste für Babies, wie z.B. die GUM BABY Zahnbürste, die einen extra kleinen Kopf hat. Stellen Sie sicher, dass Sie eine altersgerechte Zahnpasta mit angepasstem Fluoridgehalt verwenden. Geben Sie Ihrem Kind gleichzeitig Fluoridtabletten? Dann sollten Sie vor der Verwendung einer fluoridhaltigen Zahnpasta Ihren Zahnarzt zu Rate ziehen.

 

Wie andere Teile des Körpers, ist Ihr Mund die Heimat von vielen Bakterien. Sie setzen sich auf der Zahnoberfläche nieder, wo sie sich von Essensresten, meist Zucker, ernähren, vermehren und Abfall produzieren. Die Kombination von Bakterien und ihren Abfällen, Lebensmittelresten und Speichel bildet einen weichen, hellgelben und klebrigen Biofilm, der als Plaque bekannt ist. Diese Ablagerung bildet sich auf dem Zahnschmelz, vor allem zwischen den Zähnen und am Zahnfleischrand. Sie sollten sich bewusst sein, dass schlechtes und unregelmäßiges Zähneputzen und eine zuckerhaltige Ernährung wesentlich zur Plaquebildung beitragen.

Eine Zahnbürste ist schon mal ein wichtiges Hilfsmittel. Zusammen mit einer Zahnpasta mit Putzkörpern kann das Zähneputzen schon mal einen Teil der Plaque entfernen. Um zwischen den Zähnen und unterhalb des Zahnfleischrandes zu reinigen, müssen Sie eine Interdentalbürste, Interdentalreiniger oder Zahnseide verwenden.

Achtung: Wenn Plaque nicht entfernt wird, härtet diese zu Zahnstein aus. Zahnstein kann dann nur noch von einem Zahnarzt entfernt werden.